Ein Lebensmittelhersteller verabschiedet sich aus Europa: Dadurch werden bestimmte Produkte bei Rewe, Aldi und anderen Einzelhändlern verschwinden.

Zunächst hatte Infarm den Plan gefasst, an den Hauptmärkten in Deutschland, Dänemark und Kanada festzuhalten und sich nur aus Ländern zurückzuziehen, wo das Geschäft gerade erst aufgebaut wurde. Aktuell betreibt Infarm allerdings offenbar nur noch eine Farm in Toronto, Kanada.

Die Probleme bei Infarm sind indes nicht neu. Wie bei vielen Unternehmen haben die gestiegenen Energiepreise dem Startup stark zugesetzt. Auch Inflation, hohe Materialkosten und Lieferkettenprobleme dürften ihr Übriges dazu beigetragen haben.

Jetzt will sich Infarm angesichts der weiterhin hohen Energiepreise offenbar auf Märkte außerhalb Europas konzentrieren, wo die Kosten für das Startup niedriger seien.

Kreditvergleich mit Sofort-Auszahlung

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurt-preisvergleich.de
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart