Es ist Pflicht: Bestimmte Dokumente müssen Sie für immer aufbewahren

Alles aufheben ist auch eine Strategie und wenn Sie es schaffen, trotzdem nicht in der Papierflut unterzugehen und den Überblick zu behalten, dann sind Sie damit auf der sicheren Seite.

Doch die meisten Menschen dürften sich danach sehnen, Papier loszuwerden. Laut Bitkom hat jeder Bürger rund 8 Ordner Zuhause stehen, in denen Papier archiviert wird. Die gute Nachricht: Sie müssen nicht jeden Beleg ewig aufheben und bei vielen Dingen reicht eine digitale Kopie. Was aber lebenslang im Original aufbewahrt werden sollte:
  • Geburtsurkunde, Taufschein, Heiratsurkunde/Scheidungsurkunde, Kirchenaustrittsbescheinigung
  • Testament, Erbschein, Sterbeurkunde von Angehörigen
  • Ärztliches Gutachten
  • Ausbildungsurkunde, Abschlusszeugnis, Arbeitszeugnis
  • Unterlagen zur Rentenberechnung
  • Sozialversicherungsausweis
  • Beleg über Wohneigentum
  • Police für Lebensversicherung
Für diese Dokumente gilt also ein Wegschmeißverbot. Was Sie zusätzlich machen können: Digitalisieren Sie auch diese Dokumente für den Notfall und speichern Sie sie verschlüsselt ab.

Kreditvergleich mit Sofort-Auszahlung

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurt-preisvergleich.de
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart